Berechnung eines SELFOIL® Lagers

Mit den Vorgaben für Druck und Drehzahl werden nun beide Parameter in diesem Berechnungsdiagramm lokalisiert, und es wird überprüft, ob SELFOIL® als passende Option für das System in Frage kommt. Dieses Verfahren wird in den nachstehenden Beispielen ausführlicher erläutert.

BELASTUNGS-DREHZAHL-DIAGRAMM FÜR SELFOIL® LAGER
Beispiel 1

Bemessung der zulässigen Höchstlast eines SELFOIL® Lagers

Vorgabe: Ein Welle-Lager-System wird bei einer Wellen-drehzahl von 800 UpM betrieben. Wie hoch ist die zulässiege Hóchstlast fúr ein Lager der Reihe SELFOIL® mit einem Innendurchmesser von 20 mm und einer Länge von 25 mm?

Lösung: Es wird davon ausgegangen, dass der Wellendurchmesser mit dem Innendurchmesser des Lagers übereinstimmt. Im Drunk/Drehzahl-Berechnungsdiagramm lokalisieren wir die Daraus ergibt sich ein maximaler Betriebsdrick von 3,0 MPa. AnschlieBend wird die projizierte Oberfläche bemessen: S — L — 20 mm • 25 mm — 500 mrn² . Letztendlich erhätlt man unter Berückssichtigung des Drucks P z F/S durch die Umwandlung der Formel die Last F P S 3,0 MPa • 500 mrry z 1.500 N. Die zulässige Höchstlast beträgt also 1.500 N (etwa 150 Kg).

Beispiel 2

Bemessung der Mindestlänge eines SELFOlL® Lagers

Vorgabe: Ein Welle-Lager-System arbeitet mit einer Welle mit einem Durchmesser von 20 mm bei einer Drehzahl von 600 UpM und unter einer Last von 1.500N.
Welche Mindestlänge muss ein Lager der Reihe SELFOIL® für einen angemessenen Betrieb unter diesen Bedingungen aufweisen

Lösung: Im Druck/Drehzahl-Berechnungsdiagramm lokalisieren wir die Drehzahl bei 600 UpM und den Wellendurchmesser bei 20 mm. Daraus ergibt sich ein maximaler Betriebsdruck von 4,0 MPa. Unter Berücksichtigung des Drucks P = F/S bemisst sich durch Umwandlung der Formel die projizierte Oberfläche S = F/P = 1.500 N / 4,0 MPa = 375 mm². Unter der Annahme, dass der Wellendurchmesser mit dem Innendurchmesser des Lagers übereinstimmt, ist die projizierte Oberfläche S = Innen-Ø · L, so beträgt die Länge des Lager L = S / Innen-Ø = 375 mm² / 20 mm = 18,75 mm. Daraus ergibt sich eine erforderliche Mindestlänge von 18,75 mm.

 

AMES verfügt über spezielle Materialien und Öle, die auch für höhere Beanspruchungen entwickelt wurden. Wenn Sie besondere Ansprüche haben, wenden Sie sich über unsere Website www.ames-sintering.com an uns.

 

Copyright © 2021 Selfoil. Alle Rechte vorbehalten